„Es war einmal … MÄRCHEN UND DEMENZ MULTIMEDIA“

Zauberhafte Stunden trotz COVID-19

2020/21 sind geprägt von Covid-19 und der verstärkten Sicherheit für Menschen in Pflegeeinrichtungen, was zu Einsamkeit und Depressionen führen kann. Viele Strukturen, die unsere Seniorenresidenz »Zum Tuchmacher« bisher ermöglichte, wie die Einbindung von Angehörigen und Freunden, können nur unter strengen Auflagen gewährleistet werden.

Hier schafft „Es war einmal… MÄRCHEN UND DEMENZ MULTIMEDIA“ Erleichterung! Die anerkannte Präventionsmaßnahme wurde von MÄRCHENLAND entwickelt und wird seit Beginn des Jahres 2021 erfolgreich in 25 stationären Pflegeeinrichtungen im Freistaat Sachsen umgesetzt. Unsere Einrichtung nimmt an der Maßnahme teil, denn alle Menschen und ganz besonders Bewohner*innen stationärer Pflegeeinrichtungen lieben Märchen.

Das Präventionsprogramm „Es war einmal… MÄRCHEN UND DEMENZ MULTIMEDIA“ bietet ein umfassendes Angebot für unsere Bewohner*innen mit VIRTUELLEN MÄRCHENSTUNDEN sowie MÄRCHENLAND-BOXEN, die ein Märchenbuch, ein Memory, Ausmalblätter sowie Audio-CD und DVD enthalten. Unser Betreuungspersonal wurde mit einer Onlineschulung zum/r zertifizierten Märchenvorleser*in weitergebildet. Abgerundet wird die Maßnahme durch das Internet-Portal www.maerchenunddemenz.de.

Märchen aktivieren das Langzeitgedächtnis der Senior*innen, was ihr Wohlbefinden steigert. Dadurch erfährt das Pflege- und Betreuungspersonal entlastende Momente. Dank des regelmäßigen Eintauchens in die Märchenwelt verbessert sich die Lebensqualität aller.

Die positive Wirkung wurde von MÄRCHENLAND wissenschaftlich im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erforscht und belegt.

Die AOK PLUS, die IKK classik und die KNAPPSCHAFT finanzieren die Präventionsmaßnahme „Es war einmal … MÄRCHEN UND DEMENZ MULTIMEDIA“ vollumfänglich.